Demokratie leben

Bundesprogramm "Demokratie leben" und Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit "denk bunt" - der lokale Aktionsplan "Vielfalt tut gut" wird zur lokalen "Partnerschaft für Demokratie" Eisenach und Wutha-Farnroda.

Seit Januar 2015 sind Eisenach und Wutha-Farnroda Programmpartner im neuen Bundesprogramm "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit".

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten www.demokratie-leben.de und www.vielfalt-wartburgregion.de

Der bisherige Lokale Aktionsplan "Vielfalt tut gut" wird nun zur lokalen "Partnerschaft für Demokratie" weiter entwickelt. Zur Erarbeitung des Konzeptes der lokalen "Partnerschaft für Demokratie" in Eisenach und Wutha-Farnroda fand am 23. April 2015 im Nachbarschaftszentrum Eisenach die erste Demokratiekonferenz statt. Rund fünfzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiteten gemeinsam Handlungsmöglichkeiten in den vier Themenfeldern:

Handlungsmöglichkeiten

  • Willkommenskultur
  • Jugendforum: Wer beteiligt Wen?
  • Kultur und Sport als "Türöffner" für demokratische Prozesse?
  • Zivilcourage - Ist es mir egal was passiert?

Die lokale "Partnerschaft für Demokratie" wird im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben" durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und im Rahmen des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit "denk bunt" durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gefördert.

Vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wurde für die Partnerschaft Eisenach und Wutha-Farnroda eine Zuwendung in Höhe von 55.000 EURO für 2015 bewilligt. Durch den Begleitausschuss wurden z. B. für Wutha-Farnroda folgende Projekte bewilligt:

"Hallo Nachbarn" - Begegnungsstätte

  • aktiv für Integration von Flüchtlingen und Migranten in Wutha-Farnroda
  • Träger: Naturfreunde Eisenach e.V.

"Hallo Nachbarn"

  • Ausbau und konzeptionelle Erweiterung der Begegnungsstätte der Kulturen zur Integration von Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlings- und Asylbewerber-Familien
  • Träger: AWO AJS gGmbH Thüringen

Elterncafé/Familiencafé

  • Träger: Naturfreunde Eisenach e.V.

Willkommenspakete (Schulbedarf) für Kinder aus Flüchtlingsfamilien

  • Träger: Förderverein der Regelschule Wutha-Farnroda

Willkommenspakete (Schulbedarf) für Kinder aus Flüchtlingsfamilien

  • Träger: Förderverein der Grundschule Wutha-Farnroda

Das Netzwerk "Miteinander-Füreinander" in Wutha-Farnroda besteht bereits seit 2007 und arbeitet seit dieser Zeit eng in den verschiedensten Themenfeldern zusammen. Seit Beginn der Flüchtlingskrise wurde diese Zusammenarbeit stark intensiviert.

So wurden und werden auch weiterhin die Ideen für die Projekte des jeweiligen Bundes- bzw. Landesprogramms im Netzwerk "Miteinander-Füreinander" auf der Grundlage der entsprechenden Förderrichtlinien gemeinsam entwickelt und auf den Weg gebracht. Antragsteller sind dann die einzelnen Netzwerkpartner, die diese Projekte umsetzen und mit Leben erfüllen.