zurück
18. Dezember 2020

Entgegen den bisherigen Veröffentlichungen im kirchlichen Gemeindebrief und dem Amtsblatt Hörselzeitung finden am Heilig Abend, 24.12.2020, die Gottesdienste nicht wie geplant im Schlosspark oder vor den Kirchen statt. Stattdessen wird es eine Andacht mit Lichterkette durch den Ort geben. Nachfolgend finden Sie dazu alle nötigen Informationen.


Am Heiligabend, 24.12., 18 Uhr laden die ortsansässigen Kirchgemeinden alle Einwohner des Erbstromtals ein, mit Kerzen vor ihre Haustüren zu treten und gemeinsam als Zeichen des Zusammenhalts und der gemeinsamen Weihnachtsfreude eine Lichterkette (mit dem Friedenslicht aus Bethlehem) durch unsere Orte zu bilden. Corona zum Trotz!

Alle evangelischen Kirchgemeinden im Erbstromtal (Pfarrbereiche Ruhla, Seebach, Farnroda und Schönau) verzichten aus gegebenem Anlass und in Solidarität mit allen besonders Betroffenen auf die Durchführung ihrer Christvespern. Anstelle dessen soll jeder Einwohner ein Faltblatt (oder Handybild) bekommen, auf dem der Ablauf der Lichterkette beschrieben ist:

Nach dem familienweisen Verlesen der hoffnungs-stärkenden Weihnachtsgeschichte läuten die Glocken im gesamten Erbstromtal das Christfest ein.

Die Christvespern fallen aus – Weihnachten nicht!
Wir feiern Heiligabend mit einem Lichterketten-Gottesdienst, wie er noch nie da war - und ihr seid dabei gewesen! Wir bringen das Licht der Weihnacht weithin sichtbar auf die Straßen und verbinden uns miteinander in der Hoffnung auf die heilende Liebe Gottes und Frieden.


Und hier gibt es das Faltblatt zum Herunterladen:

www.st-concordia.de/gemaktuell.htm  oder Sie nutzen den nachfolgenden Download.

 

Das Friedenslicht aus Bethlehem

Am 1. Advent jeden Jahres wird in Bethlehem (Israel), dem Geburtsort von Jesus Christus, eine Kerze entzündet. Das Licht dieser Kerze wird durch die Pfadfinder in die ganze Welt getragen. Es erinnert an die Geburt von Jesus Christus, ist Zeichen der Hoffnung und des Friedens.

Auch in unseren Orten wird dieses Licht ankommen. Sie können es sich abholen, nach Hause mitnehmen und am Heiligen Abend dann wieder zur Lichterkette in der Heiligen Nacht auf der Straße leuchten lassen.

Dazu müssen Sie eine eigene Kerze oder ein Windlicht nehmen und sich auf den Weg machen. An den unten genannten Orten können Sie Ihre Kerze entzünden und sich das Friedenslicht nach Hause holen.

Dienstag, 22.12. und Mittwoch, 23.12.: jeweils 8 bis 18 Uhr

Mosbach: vor der Kirche & Edekamarkt – Hille, Waldbadstraße
Schönau: Pfarrhof
Kälberfeld: bei Familie Börner
Wutha: Parkplatz der Bäckerei Schnell in der Ruhlaer Straße & REWE-Markt, Gothaer Straße
Farnroda: vor der Kirche & vor der Fleischerei „Hörseltal“ (Burla), Hauptstraße

Die Gottesdienste am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag finden wie angekündigt statt.