zurück
31. Juli 2020

In der Gemeinde Wutha-Farnroda einschließlich der Ortsteile werden keine Straßenreinigungsgebühren erhoben. Wie in vielen anderen ländlich geprägten Kommunen übernehmen hier die Anlieger die Reinigung der öffentlichen Flächen vor ihren bebauten oder unbebauten Grundstücken. Diese Verpflichtung ergibt sich aus der Satzung über die Straßenreinigung im Gebiet der Gemeinde Wutha-Farnroda, welche im Jahr 1995 vom Gemeinderat beschlossen wurde.

Viele Anlieger kümmern sich in vorbildlicher Weise darum, dass Gehwege, Gossen und ähnliche Fahrbahnteile von Schmutz, Unrat oder Unkraut befreit werden. Bei diesen Anliegern möchten wir uns ausdrücklich bedanken. Gleichzeitig werden diejenigen gebeten, die dieser Verpflichtung bisher keine oder wenig Aufmerksamkeit geschenkt haben, vor ihren Grundstücken tätig zu werden, damit sich alle in einem sauberen Ort wohlfühlen können.

Deshalb hier noch einmal die wichtigsten Regelungen:

Die Reinigungspflicht erstreckt sich auf
- die Gehwege, Straßenrinnen (Rinnsteine) und Einflussöffnungen der Straßenkanäle,    
- Fahrbahnen einschl. Radwege, Standspuren, Parkplätze,
- Böschungen, Grünstreifen, Stützmauern und Ähnliches.

Soweit nicht besondere Umstände (plötzliche oder den normalen Rahmen übersteigende Verschmutzungen) ein sofortiges Reinigen nötig machen, sind die Straßen in regelmäßigen Abständen vorzugsweise am Tag vor einem Sonntag oder einem gesetzlichen Feiertag zu reinigen.

Den genauen Wortlaut der Straßenreinigungssatzung finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Wutha-Farnroda unter dem Punkt Bürgerservice/ Ortsrecht und Satzungen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne unter der Telefon-Nr. 036921 / 915 - 230 oder 915 - 232 zur Verfügung.