zurück
18. Juni 2020

Der Verordnung des Freistaats Thüringen zur Eindämmung des Coronavirus vom 9. Juni ist zu entnehmen, dass private Feiern mit mehr als 30 Personen in geschlossenen Räumen bzw. mit mehr als 75 Personen unter freiem Himmel beim örtlichen Gesundheitsamt angezeigt werden müssen. Öffentliche Veranstaltungen hingegen benötigen prinzipiell eine Erlaubnis und müssen mit einem entsprechenden Infektionsschutzkonzept beantragt werden.
Die dazu benötigten Formulare und weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Link.

Prinzipiell nicht erlaubt werden können:
Tanzveranstaltungen, Volks-, Dorf-, Stadt-, Schützen- oder Weinfeste und Jahrfeiern, Festivals, Kirmes und ähnliche Veranstaltungen ohne sichere Zugangskontrollen, Veranstaltungen unter freiem Himmel mit mehr als 500 Teilnehmern (Besucher, Personal, Mitwirkende u.ä.), Veranstaltungen unter freiem Himmel mit Besuchern überregionaler Herkunft mit mehr als 200 Teilnehmern, Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 100 Teilnehmern (ausgenommen sind Veranstaltungen mit ausschließlich sitzenden Besuchern), Veranstaltungen in geschlossenen Räumen soweit die tatsächlich genutzte Raumgröße in Quadratmetern das Vierfache der Teilnehmer unterschreitet (ausgenommen sind Veranstaltungen mit ausschließlich sitzenden Besuchern).